Pfarreigeschichte

Nach der Ablösung von der Pfarrei Lustenau im Jahr 1504 entwickelte sich unsere Jakobuspfarrei stetig. Ein Höhepunkt war die mit grosser Unterstützung der Bevölkerung (Fronarbeit, Fünfrappenverein) vor rund 110 Jahren  erbaute Josefskirche (Einweihung 1904). Die Kirche und ihre Geistlichen prägten das Leben im Dorf. Zu diesen starken Persönlichkeiten gehörten Pfarrer Gebhard Ammann, der geistliche Sekundarlehrer Benedikt Lehner und der volksnahe Kaplan Johann Kühnis. Eng mit Widnau verbunden sind  die Weissen Väter, die viele Jahre hier heimisch waren...

Weiter lesen: Hier klicken.

Auch in Zukunft gilt es, das Bewährte zu bewahren. Deshalb listen wir hier auf, was sich bis jetzt bewährt hat und was wir auch in Zukunft gerne behalten. Es sind dies in alphabetischer Reihenfolge: Abendgebet ökumenisch, Adventsbaum, Dreibrücken-Gottessdienst, Ehejubiläum, Entwicklungsprojekte vor Ort und international, Erstkommunion, Fastenzmittag, Firmung ab 18, Frauengemeinschaft FG, Fürbittgebet, Glaubenskurse, Jubilarbesuche, Jubla und ihre Aktivitäten, Kirchenmusik, Kolping, Pfarreiwallfahrt, Rorate und Sternsingen.

Als konkrete Ziele für die Zukunft sehen wir die folgenden: Erwachsenenbildung; Familien; Liturgiegestaltung innerhalb und ausserhalb der Pfarrei; Förderung der Freiwilligenarbeit (und sie auch schätzen), und aktiv auf die Bevölkerung zugehen, um weitere Personen anzusprechen; qualitativ hoch stehende Katechese innerhalb des Religionsunterrichts in der Schule (eingeladen sind auch Kinder von konfessionslosen Eltern).

Unsere Ziele für die Zukunft formulieren wir in diesen Grundsätzen:                

  • Wir fördern Begegnung, Beziehung, Nähe, Akzeptanz und Toleranz, und wir fördern den Glauben, wenn wir in diesen Bereichen würdig leben und feiern.
    • In unserer Gemeinschaft sollen alle Platz finden, die ein Leben nach christlichen Werten praktizieren wollen.
    • Wichtig sind klare und einfache Strukturen; die Bereitschaft und der Mut, Neues zu wagen.
    • Wir richten unsere Perspektive besonders auf Jugendliche, nehmen ihre Anliegen wahr und versuchen ihre Wünsche zu integrieren.
    • Die Social Medias (zum Beispiel Weblogs, Foren und Podcasts) sollen bewusst und mit Bedacht genutzt werden.
    • Unser Ziel, die Liebe Gottes weiter zu geben, wollen wir nicht aus den Augen verlieren.                                                                                                     
Mehr Informationen finden Sie in "Widnau. Kirche und Pfarrei, gestern und heute" Erhältlich im Pfarreisekretariat.

Texte zum Josefszyklus und dem "Widnauer Himmel" in unserer Pfarrkirche:

Der Josefszyklus - von Carsten Wolfers: hier klicken.

Der "Widnauer Himmel" - von Carsten Wolfers: hier klicken.